3D Druck Infill, Support und Brim

Was ist Infill Brim Support.jpg

Was ist 3D Druck Infill, Brim und Support?

3D Druck Infill


In diesem Blog-Artikel möchte ich dir die Begriffe 3D Druck Support, 3D Druck Brim und 3D Druck Infill erklären. Nach diesem Artikel kannst du deine Arbeit und Ergebnisse mit dem 3D-Drucker deutlich verbessern.


Dafür erstelle ich zunächst ein kleines 3D Druck Objekt. In meinem Fall einen kleinen Würfel, an dem ich das Ganze demonstrieren möchte. Dazu erstelle ich bei TinkerCAD einen kleinen Würfel, den ich als .stl-Datei für meine Slicer Software exportiere.

Jetzt nehme ich die .stl-Datei, importiere sie im PrusaSlicer und kann dann direkt in der Slicer-Software das Infill (Füllstärke) in % bestimmen. Das ist bei jeder Slicer Software an einer etwas anderen Stelle.

In diesem Falle nehme ich 3% 3D Druck Infill. Wie sich das auswirkt, erkläre ich dir noch. Dann exportiere ich die .gcode-Datei für meinen 3D Drucker, die ich  anschließend ausdrucken werde. Zum Vergleich erstelle ich noch einen Würfel mit 10 % 3D Druck Infill. Mit der Auswahl des 3D Druck Infills kannst du die Ausfüllung der Hohlräume im Druckobjekt variieren.

Dabei werden bestimmte Stützstrukturen eingefügt, die das Objekt je nach % vom 3D Druck Infill stabiler werden lassen. Wie das genau aussieht, kannst du in meinem kompletten 3D Druck Videokurs nachvollziehen. 


3D Druck Brim


Nun möchte ich dir noch erklären, was 3D Druck Brim ist. Mit 3D Druck Brim kann ich einen Rand bei der ersten Druckschicht erzeugen.

Aufgrund ihrer Form oder Größe haften manche 3D Druck Vorlagen nicht gut auf dem Druckbett. Das heißt, sie müssen irgendwie auf dem Druckbett zusätzlich gestützt werden.

Dafür kannst du einen soganennten 3D Druck Brim, einen Stützrand hinzufügen, damit dünne Struktur auf dem Druckbett deutlich besser haftet und vor allem Überhang am 3D Druck Objekt besser gedruckt werden kann.

Stell es dir so vor, die erste Schicht des 3D Drucks wird etwas breiter gedruckt. Es wird aber so gedruckt, dass du es nach dem Druck sehr leicht ablösen kannst, sodass das 3D Druck Objekt zwar beim Druck der ersten Schicht auf dem Druckbett gut haftet, aber nach dem Druck leicht abgelöst werden kann.

Jetzt drucke ich meine beiden Würfel mit 3% 3D Druck Infill und 10% 3D Druck Infill aus. In jedem Würfel wird jetzt innen je nach eingestellten 3D Druck Infill eine Stützstruktur eingefügt, damit der Würfel stabiler ist. Je höher der 3D Druck Infill, desto stabiler das 3D Druck Objekt nach dem 3D Druck.

Im Vergleich sehen die beiden Würfel mit 3% und 10% Infill nach außen hin gleich aus.

Die innere Würfelstruktur werde ich gleich noch mal intensiv in der Praxis testen. Die beiden Würfel wirken in der Hand erst einmal recht stabil. Im anschließenden Härtetest zeigt sich, dass der Würfel mit 3 % Infill nach einem Schlag mit dem Hammer bereits deutlich zu leiden hat.

Die Hülle des 10 % Infill-Würfels hält deutlich besser und ist auch nach 5 Hammerschlägen noch so gut wie unbeschädigt. Zwar sind leichte Beschädigungen erkennbar, allerdings bliebt das Objekt insgesamt heile.  Der Würfel mit 3% 3D Druck Infill ist dagegen völlig kaputt gegangen.


3D Druck Support


Jetzt möchte ich dir noch den sogenannten „Support“ beim 3D Druck erklären. Das ist ebenfalls eine Stützstruktur, ein bisschen wie der Rand (Brim), allerdings auf andere Art und Weise. 3D Druck Support wird zum Beispiel für einen Überhangdruck genutzt. Dafür erstelle ich in TinkerCAD eine L-Struktur und exportiere diese wiederals .stl Datei in die Slicer Software.

Um die 3D Druck Vorlage richtig zu testen, habe ich das L aufgerichtet, sodass ein Bereich oben freischwebend ist. Dadurch, dass das 3D Drucker Filament nicht sofort abgkühlt, wenn es aus der Düse kommt, brauchst du bei Überhängen eine Stützdtruktur. Ansonsten würde das 3D Druck Objekt einfach abknicken. Dafür füge ich im Slicer die Stützstruktur hinzu. Das geht bei jeder Slicer Software etwas anders.  

Diese Stützdtruktur wird mit ausgedruckt und sollte nach dem fertigen 3D Druck leicht abzulösen sein, sodass sich nach dem 3D Druck keine Nachteile daraus ergeben. Mit dem 3D Druck Support kannst du bei schwierigen Objekten deutlich bessere Druckergebnisse erzielen. 3D Druck enden damit bei Überhängen nicht in Fehldrucken, sondern können Schicht für Schicht weiter gedruckt werden.


Fazit


Nutze alle Hilfwerkzeuge wie 3D Druck Infill, 3D Druck Support und 3D Druck Brim in Anspruch um deine 3D Druck Vorlagen erfolgreich auszudrucken. Ohne diese Hilfsmittel ist es deutlich schwerer einen 3D Druck erfolgreich zu beenden.


* = Affiliate Link (3ddruckerlernen.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)

Was willst Du als nächstes machen?

Scroll Up