3D Druck farbig ausdrucken

3D Druck farbig

3D Druck farbig

Einfarbiger 3D Druck


In diesem Abschnitt erkläre ich dir zuerst einmal, wie du einfarbige 3D Objekte ausdrucken kannst, bevor ich dazu übergehe den 3D Druck farbig zu gestalten. Dafür habe ich eine Buddha-Figur erstellt, die du unter folgendem Link herunterladen kannst: thingiverse.com/thing:3973543.

Die Buddha-Figur habe ich mit ca. 60 Fotos per Smartphone eingescannt und zur 3D Druck Vorlage umgewandelt. Wie du physische Objekte in virtuelle 3D Druck Vorlagen verwandeln kannst, erfährst du in einem weiteren Blog-Artikel oder auch im kompletten Videokurs.

Zunächst entpackst du die .zip-Datei und öffnest sie in der Slicer Software deiner Wahl. Dabei kannst du die Datei Buddha.stl einfach in die Slicer Software hereinziehen und somit öffnen.

Vor dem eigentlichen 3D Druck kannst du das 3D Modell in der Slicer Software noch etwas anpassen. Die Skalierung nimmst du über die Eingabefelder zur Größe vor. Die Slicer Software passt dann die Größe automatisch auf allen Dimensionen an.

Ich habe bei den Infill Einstellungen 15% angegeben. Danach wirst du am fertigen Modell sehen, dass du eine Druckzeit von knapp 9:42 Stunden brauchen würdest.

Das ist ziemlich lange. Das liegt natürlich daran, dass 15% Infill eingestellt sind, Durch die Infill Strukturen wird das Modell aber auch deutlich stabiler.


Dadurch ist die Druckzeit von 9:42 Stunden unfassbar lang. Die Druckzeit können wir verkürzen. Dazu musst du die Zahl des Infills einfach reduzieren. Ich setze den Infill einfach auf 0, also komplett ohne Stützstrukturen im Inneren. Dadurch ist das Modell komplett hohl, was die Druckzeit um insgesamt vier Stunden reduziert. Da es sich um eine Deko-Figur handelt, ist in diesem Fall kein Infill nötig.


Hier noch ein paar schöne einfarbige Filamente:

Gold-Filament von Noulei: https://amzn.to/3jMZhPB
4er-Set von FrontierFila: https://amzn.to/3jMoSrN


3D Druck farbig ausdrucken


In diesem Abschnitt möchte ich dir erklären, wie du 3D Druck Vorlagen auch mit mehreren Farben drucken kannst. Dabei soll es um ein Logo gehen, was in zwei Farben gedruckt werden soll.

Zunächst slicest du die 3D Druck Vorlage deiner Wahl. Danach kannst du die Zweifarbigkeit im PrusaSlicer herstellen, indem du mit dem Schieberegler auf der rechten Seite durch die verschiedenen Druckebenen bewegst. Dabei wählst du nun die Stelle aus, an der ein Filamentwechsel stattfinden soll. Dann kannst du über das Plus auf der Seitenleiste den Filamentwechel hinzufügen. Dieser Vorgang funktioniert in jeder Slicer Software ähnlich.

Jetzt ziehst du diesen Regler einfach nach oben und schon hast du die zweite Ebene bzw. Wechsel des Filaments festgelegt. Das gibt dem 3D Drucker in der .gcode-Datei den Befehl: "Pass auf. Hier musst du ein zweites Filament benutzen."

Das heißt, der 3D Drucker wird an der Stelle des Filamentwechsels den 3D Druck anhalten. Um den 3D Druck farbig auszudrucken, slicest du sie und exportierst die .gcode Datei, um sie dann wieder per USB-Stick oder OctoPrint an den 3D Drucker zu übergeben und auszudrucken. Der 3D Druck wird nur bis zu der Ebene stattfinden, die du im Slicer festgelegt hast.

Anschließend wechselst du das Filament am 3D Drucker während er die Druckpause einlegt und setzt den 3D Druck mit der neuen Filamentfarbe fort. Dadurch entsteht nun der 3D Druck farbig Schicht für Schicht.

Nach dem Erhitzen wird das neue Filament in den Extruder hineingezogen und die zweite Farbebene wird über die Düse auf das bereits gedruckte 3D Druck Objekt aufgetragen. Ein schönes schwarz/weiß Logo ist das Ergebnis.


* = Affiliate Link (3ddruckerlernen.de ist Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann.)

Was willst Du als nächstes machen?

Scroll Up